Sprache:DeutschEnglischNiederländischFranzösischItalienischSpanischDänischSchwedischPolnisch

Saisonstart in MV lässt weiter auf sich warten

Regenbogen AG öffnet Ferienanlagen an der Ostsee wohl nicht vor 30. April.
Die Regenbogen Ferienanlage in Prerow: Einzigartiges Camping direkt in den Dünen.
(c) Regenbogen AG
4 Sterne
Deutschland

Regenbogen Prerow

18375 Prerow Tel.:+49 038233 331 www.regenbogen.ag
Familienfreundlich
Hunde erlaubt
Wintercamping

“Der am 24. Februar im Rahmen des MV-Gipfels präsentierte ‚Perspektivplan für die Wirtschaft MV‘ lässt in der derzeitigen Form keinen Spielraum für eine Öffnung unserer 6 Ferienanlagen in MV zu”, so Marc Voßhall, Geschäftsleitungsmitglied der Regenbogen AG.

Gemäß den Ergebnissen des MV-Gipfels ist die touristische Beherbergung von Gästen aus allen Bundesländern erst in der 4. Phase des Perspektivplans – damit frühestens Ende April – möglich. Eine weitere Voraussetzung ist, dass die jeweiligen Gäste aus Regionen mit einer Inzidenz von unter 35 stammen.

Wenngleich Gäste aus Mecklenburg-Vorpommern aller Voraussicht nach schon in der 3. Phase wieder touristische Angebote im eigenen Bundesland wahrnehmen dürften – für Regenbogen ist dies allein noch keine Perspektive. „Natürlich freuen wir uns nach all der Zeit über konkrete Öffnungspläne.“, berichtet Marc Voßhall. „Eine Öffnung nur für Gäste aus MV ist wirtschaftlich gesehen für alle Betreiber schwierig. Die Aufwendungen wären genauso groß, als wenn wir für Gäste aus dem gesamten Bundesgebiet öffnen. Es gibt nur deutlich weniger Umsätze. Das wird Ihnen auch jeder Hotelier unterschreiben.“, so Voßhall weiter.

Eine risikofreie Möglichkeit, den Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern wieder anlaufen zu lassen, sieht die Regenbogen AG in Beschränkungen auf der Anlage: „Unser Vorschlag an die Politik ist, früh für alle Bundesländer zu öffnen und neben einer Kapazitätsgrenze von 80% und kontaktlosem Check-In/Check-out nur “autarke” Urlaubsformen zuzulassen. Gäste würden dann entweder die eigenen Sanitäranlagen in ihren Wohnmobilen oder Wohnwagen nutzen oder hätten im Falle eines Ferienhaus-Aufenthalts ihr eigenes Bad. Damit haben wir im vergangenen Jahr auch gute Erfahrungen gemacht.“, erläutert Voßhall. Öffentliche Sanitärbereiche bleiben zu. Das würde sowohl Energie- und Personalkosten, als auch die Kontakte auf den Ferienanlagen immens reduzieren.

Für Gäste, die bereits einen Aufenthalt bei Regenbogen in Mecklenburg-Vorpommern für einen Zeitraum vor dem 30. April 2021 gebucht haben, hat der Perspektivplan vorerst noch keine Konsequenzen. Sobald eine entsprechende Verordnung der Landesregierung in Kraft tritt, kann der gebuchte Urlaub in einen attraktiven Gutschein für einen späteren Aufenthalt umgewandelt oder kostenfrei storniert werden.

„Camping in Europa“ verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.    Ich stimme zu    X